Contact Us

SafeNet bringt Cloud-basierte Lösung für Lizenzierung in virtuellen Umgebungen auf den Markt

Sentinel Cloud ermöglicht Software-Monetarisierung ohne Einschränkungen bei der Einsatzumgebung

GERMERING
January 28, 2014

SafeNet bringt die erste Cloud-basierte Lösung für das Lizenzmanagement in virtuellen Umgebungen auf den Markt. Mit Sentinel Cloud sind Software-Lizenzen nicht mehr an die physische Hardware gebunden, sondern werden Nutzer-basiert vergeben. Die neue Lösung reduziert die Risiken für Softwareanbieter und erleichtert ihnen die  Überwachung der Lizenz-Compliance in virtualisierten Umgebungen. 

 

„Virtualisierung ermöglicht Kosteneinsparungen für Unternehmen, stellt aber gleichzeitig eine Herausforderung für Softwareanbieter dar. Sie haben sich bisher darauf konzentriert, Lizenzen an physische Maschinen zu binden, um den Zugang zu ihren Lösungen zu kontrollieren“, sagt Ansgar Dodt, Vice President Worldwide Sales Software Monetization bei SafeNet. „Softwareanbieter brauchen neue Werkzeuge, mit denen sie nachverfolgen können, wie ihrer Anwendungen in virtuellen Umgebungen genutzt werden. Auch Kontroll- und Verwaltungsfunktionen sind hier wichtig.“ 

 

Ob unbeabsichtigt oder vorsätzlich: Lizenzrechte können beim Einsatz neuer Instanzen in virtuellen Umgebungen relativ leicht vervielfältigt werden. Auch das Verschieben einer Softwarelizenz von einer Instanz in eine andere ist problemlos möglich. Mit SafeNets Sentinel Cloud können Softwareanbieter sicherstellen, dass Anwender ihre Lizenzen nicht duplizieren und über das erlaubte Maß hinaus nutzen. 

 

Sentinel Cloud stellt Lizenzen für einzelne Anwender aus, nicht für ein physisches Gerät. Damit ist eine einfache Legitimierung von Lizenzen in virtuellen Umgebungen möglich. Softwareanbieter können die Anzahl der vergebenen Lizenzen und die Nutzung ihrer Software kontrollieren. Die gleichen Funktionen lassen sich zudem für die Rechnungsstellung oder Business-Intelligence-Anwendungen nutzen. Zudem können Entwickler mit Sentinel Cloud Lizenzen vollautomatisiert bereitstellen, erneuern sowie Updates installieren. 

 

Auch für Anwender der lizenzierten Produkte bietet die Software Verbesserungen. Sie können mit jedem Gerät auf Anwendungen zugreifen – dazu gehören Smartphones, Tablets und Desktops. Der Anbieter selbst muss keine neuen Lizenzen für die Nutzung auf mehreren Geräten erstellen. Dieses Anwender-basierte Modell kann außerdem sicherstellen, dass Kunden nur für den tatsächlichen Gebrauch von Features bezahlen, die für sie relevant sind. Gleichzeitig gibt die Lösung Einblicke, wie umfangreich bestimmte Funktionen genutzt werden. Anbieter sind damit in der Lage, ihre künftigen Angebote darauf abzustimmen. 

Die Vorteile von Sentinel Cloud auf einen Blick:

 

  • Softwareanbieter können legitimierte Nutzung ihrer Produkte in virtuellen Umgebungen deutlich besser gewährleisten.
  • Nutzer-basierte Lizenzierung macht die Bindung von Lizenzen an spezifische Geräte oder virtuelle Instanzen unnötig. 
  • Anbieter können die Anzahl der vergebenen Lizenzen besser kontrollieren, wobei die Nutzung in parallelen Instanzen von virtuellen Maschinen möglich ist. Auch Zahlungsmodelle nach dem Prinzip „pay-as-you-grow“, die nach Nutzung abrechnen, sind damit umsetzbar. 
  • Mit Remote-Control-Funktionalitäten können Hersteller Lizenzen einfach bereitstellen, Laufzeiten verlängern oder beenden und Updates installieren. 
  • Die erweiterte Sammlung von Nutzungsdaten bietet Anbietern wertvolle Einsichten in das Verhalten ihrer Kunden. Sie können diese Daten nutzen, um die Software besser auf die Bedürfnisse der Anwender abzustimmen. 

 

Weitere Informationen gibt es hier:www.sentinelcloud.com

 

Über Sentinel Cloud

Sentinel Cloud bietet sichere Lizenzierung, die Verluste bei den Einnahmen verhindert ohne den Anwendern Unannehmlichkeiten zu bereiten. Sie kann für Cloud-basierte und On-Premise Anwendungen genutzt werden. Durch Cloud-basierte Lizenzierung bindet die Lösung die Lizenzen an individuelle Nutzer anstatt sie mit der physischen Hardware einer Maschine zu identifizieren. Die Lizenz wird außerhalb des Netzwerks des Nutzers verwaltet. Dies stellt sicher, dass die Lizenzen nicht kopiert oder ohne das Wissen des Software-Verkäufers verwendet werden können. Sentinel Cloud bietet Software-Anbietern außerdem den Überblick über die Anzahl der vergebenen Lizenzen – egal ob sie einzeln oder parallel genutzt werden – um die Nutzung durch die Kunden korrekt abzurechnen.

 

Über SafeNet

SafeNet, 1983 gegründet, ist einer der größten Anbieter der Welt im Bereich Informationssicherheit und sorgt zuverlässig für den Schutz sensibler Daten von führenden Unternehmen weltweit. Mit seinem datenorientierten Ansatz schützt SafeNet die wertvollsten Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg - vom Datencenter bis zur Cloud. Mehr als 25.000 Kunden in Unternehmen und Regierungsbehörden vertrauen auf SafeNet beim Schutz und der Kontrolle des Zugangs zu sensiblen Daten, beim Risikomanagement, bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie bei der Sicherung von virtuellen und Cloud-Umgebungen. Folgen Sie SafeNet auf Twitter, LinkedIn, Facebook, YouTube, und Google +.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

LEWIS PR:
Silvia Leißner
0049 (0)89 17 30 19-49
safenetDACH@lewispr.com